Vernissage: MENSCHEN FREUDE BILDER feierlich eröffnet – Weitere Termine in 2023

Die erste Foto-Ausstellung von Menschenfreude e.V. wurde am Wochenende im Rahmen einer großen Vernissage eröffnet. Zu sehen gab es rund 70 Bilder, aufgenommen von Kerstin Schley, Kathrin Anderseck und Jürgen Perteck, die während der weltweiten Einsätze unseres gemeinnützigen Vereins entstanden sind. Umrahmt wurden die Exponate von ausgewählten Artefakten aus den jeweiligen Ländern, begleitenden Texten sowie künstlerischen Installationen. Im Januar 2023 zieht die Ausstellung weiter – zunächst ins Alfterer Rathaus. Weitere Orte sind geplant.

MENSCHEN FREUDE BILDER – die Foto-Ausstellung von Menschenfreude e.V.

Am 19. und 20. November 2022 laden wir von Menschenfreude e.V. ins Dorfgemeinschaftshaus Alfter ein. In unserer ersten Foto-Ausstellung “MENSCHEN FREUDE BILDER” zeigen wir ausgewählte Motive, die während unserer Einsätze in Äthiopien, Madagaskar, Senegal, Nepal, Rumänien und an die ukrainische Grenze entstanden sind. Zur Vernissage mit Sektempfang laden wir am 19.11.2022 um 18.30 Uhr herzlich ein. Am Sonntag ist die Ausstellung von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Als Eintritt bitten wir um eine freiwillige Spende. Die Bilder sowie unser offizieller Menschenfreude-Kalender 2023 sind käuflich zu erwerben. Weitere Termine für die Ausstellung sind geplant.

Mit Menschenfreude durch den Sommer – das gibt’s Neues

Zurück aus der Sommerpause meldet sich das Menschenfreude-Team und hofft, Ihr hattet ein paar schöne, sonnige Wochen. So wie wir. Einige von uns haben sich eine kleine Auszeit genommen, andere waren durchgehend aktiv im Sinne der guten Sache. Was es alles Neues gibt bei Menschenfreude e.V., erzählen wir Euch heute.

Ukraine-Hilfe, Schulranzen-Aktion und Brunnenbau in Madagaskar… im August geht’s hier weiter…

Mit dem Start in die Sommerferien legen wir auch in den Menschenfreude-Medien eine kleine Sommerpause ein. Hinter den Kulissen geht es aber munter weiter: Zum Beispiel mit der Schulranzen-Aktion von Janine und Olli Drathen* in Bonn. Jürgen Perteck beschäftigt sich unter anderem mit dem Brunnenbau-Projekt in Madagaskar. Und auch die Hilfstransporte für die vom Krieg betroffenen Menschen in der Ukraine gehen weiter – dank vieler ehrenamtlicher Helfer. Mitte August melden wir uns dann an dieser Stelle wieder: Unter anderem mit der Autorenlesung aus “Verlassenes Land” von Dr. Knuth Martens in Alfter.