Viel Hilfe in kurzer Zeit: Unsere Spendenaktion für die Opfer der Flut

Kathrin

Redakteurin
Nach der verheerenden Flutkatastrophe haben wir als gemeinnütziger Verein Menschenfreude e.V. kurzfristig eine Spendenaktion ins Leben gerufen. Über unsere sozialen Medien haben wir im Juli 2021 zu Spenden aufgerufen, um den betroffenen Menschen im Rhein-Sieg-Kreis sowie im Kreis Ahrweiler zu helfen.
Spendensammlung Menschenfreude Flutopfer

Hintergrund der Aktion war der Gedanke, dass wir als Verein „in der betroffenen Region sehr gut vernetzt sind und auf diese Weise viele Menschen erreichen und mobilisieren können.“ Binnen kürzester Zeit haben wir großzügige Spenden erhalten – aus dem Kreis unserer Mitglieder und deren Familien, aber auch aus dem Kreis unserer Follower in den Sozialen Medien.

Buchhalterin Anke sitzt vor ihrem PC und freut sich über die Spendeneingänge
Unsere Buchhalterin Anke darf nach einem Monat einen Spendenstand von über 3500€ verkünden.

Viel positive Resonanz auf unsere Aktion

Ebenso haben wir viele positive Rückmeldungen und motivierende Zuschriften erhalten, was uns besonders freut und sehr berührt hat. Hier sind einige Beispiele:

  • „Ich hatte eigentlich schon für eine andere Aktion gespendet. Aber wisst ihr was? Ich schicke euch jetzt auch noch Geld. Ihr könnt bestimmt damit viel Gutes tun“.
  • „Ist doch Ehrensache! Ich rühre für euch die Werbetrommel und teile euren Aufruf weiter!“

Zügige Unterstützung für Betroffene

Und in der Tat konnten wir innerhalb weniger Tage einige Menschen und Initiativen vor Ort mit Teilbeträgen unterstützen. Unter anderem betroffene Familien in Monschau und dem gesamten Kreis Ahrweiler.

Viele Menschen stehen vor dem Nichts und sind sehr erschöpft, erzählt eine Helferin.

Sehr gefreut haben wir uns über die Zusammenarbeit mit einer Initiative aus Alfter. An zwei Tagen durften wir sie unterstützen: Eine Familie aus dem Ortsteil Oedekoven hatte sich spontan engagiert und zusammen mit der Frauengemeinschaft des Ortes sowie vielen weiteren helfenden Händen, täglich warme Mittagessen in zwei Orte geliefert, die nach den Unwettern komplett ohne Strom waren.

“Die Menschen stehen vor dem Nichts. Sie sind psychisch und physisch sehr angeschlagen und total erschöpft”, fasste eine der Helferinnen zusammen. Viele Häuser sind zerstört. Viele ältere Menschen sind besonders verzweifelt. “Sie bekommen ja nicht mehr einfach so einen Kredit für den Wiederaufbau. Versicherungen greifen in den meisten Fällen auch nicht.”

Insgesamt 55 warme Essen täglich – zubereitet durch eine Metzgerei am Ort sowie zwei Restaurants – hat das Team über Wochen zu den Menschen gebracht. “Es ist nur eine kleine Geste, aber manchmal fließen Tränen vor Dankbarkeit.” Die Alfterer haben geholfen, wo sie konnten, Kuchen gebacken, Wäsche gewaschen, die am nächsten Tag wieder ausgetauscht wurde.

Bilder wie diese haben wir in dieser Zeit viele bekommen. Umso mehr hat es uns gefreut, dass wir einigen Familien etwas helfen konnten.

Ein Dankesbrief an die Spender

Ebenso durften wir uns über einen Dankesbrief freuen, den wir von einer betroffenen Familie aus Ahrweiler bekommen haben. Der Dank gebührt allen Spenderinnen und Spendern, die unserem Aufruf gefolgt sind. Wir möchten ihn auszugsweise hier teilen:

  • „Dieses Extremereignis ist für uns kaum in Worte zu fassen, umso wohltuender ist eure mitfühlende, entgegenkommende Art und Weise, die uns zeigt, ‚Wir sind nicht allein‘.“
  • „Wir sind euch allen unendlich dankbar für die großzügige Unterstützung, die grenzenlose Hilfsbereitschaft, all die spontanen Aktionen und eure ungebremste Motivation, uns zu helfen.
  • Danke für die vielen Bekannten und Unbekannten ausgestreckten Hände. Sie schenken uns Dankbarkeit und Zuversicht für die kommende Zeit!“

Helft uns weiter zu helfen

Wenn ihr uns ebenfalls unterstützen wollt und einen Beitrag für die Flutopfer im Rhein-Sieg-Kreis sowie im Kreis Ahrweiler leisten wollt, könnt ihr entweder unter dem Stichwort „Flutopfer“ auf unser Konto überweisen:

Empfänger: Menschenfreude e.V.
IBAN: DE41 6609 0800 0006 6116 99

Oder ihr nutzt unsere Paypal-Spendenfunktion. Wir sagen herzlichen Dank und halten euch weiter auf dem Laufenden!

Gefällt euch unsere Arbeit? Möchtet ihr regelmäßig informiert werden? Dann abonniert hier unseren Newsletter!