„Verlassenes Land“: Lesung mit deutsch-ukrainischen Gästen und Musik

Am 17. August fand im Gemeinschaftshaus in Alfter vor ca. 65 Zuhörern, darunter auch zahlreiche Ukrainer, eine Lesung aus dem Buch „Verlassenes Land“ statt. Autor Dr. Knuth Martens gab Einblick in die bewegenden Tage des Hilfstransports, die er selbst begleitete hat. Untermalt wurde der Abend durch die beiden Musikerinnen, Diana und Maria (15 und 16) aus Kiew. Der Kirchenchor Sankt Cäcilia aus Alfter-Impekoven zog mit einem hervorragend ausgewählten Beitrag ein Resümee des Abends: „Imagine all the people, livin‘ life in peace…“ Der Friedenssong von John Lennon.